Roseller Str. 5 · 41516 Grevenbroich
Tel.: 02182/88080
Teilen Vorbestellen Mobilversion Angebote
Seite teilenzur Mobilversion

Immer aktuell

Gesundheitsnews

Kostbares Lebenselixier

Wasser ist das wichtigste Bauelement unseres Körpers und ein idealer Durstlöscher. Bekommen Sie genug davon? Ohne Wasser kein Leben. Wie wahr dieser Satz ist, zeigt ein Blick in unseren Körper: Zu etwa 60 Prozent besteht der Mensch aus H2O. Wir brauchen das wertvolle Nass für sämtliche Stoffwechselvorgänge, zum Aufbau von Zellen und Geweben, als Transportmittel, ...weiterlesen

Die besten Tipps gegen Verstopfung

Nichts geht mehr: Streik auf dem stillen Örtchen kennen viele Menschen aus leidvoller Erfahrung. Acht Tipps verraten, wie Sie Ihren Darm aus dem Ruhestand holen. 1 Genug trinken   Etwa anderthalb bis zwei Liter sollten wir am Tag trinken. Zu wenig Flüssigkeit kann Darmträgheit begünstigen. Wasser ist ein gesunder Durstlöscher, unterstützend können Pflaumen-, Sauerkrautsaft sowie ...weiterlesen

Weihrauch: Heilsames Harz

Weihrauch hat nicht nur einen einnehmenden Duft, sondern wird seit langem auch als Heilmittel genutzt. Wenn von Weihrauch die Rede ist, denkt fast jeder gleich an Weihnachten und Kirchenbesuche. Kein Wunder, denn das Baumharz gehörte neben Myrrhe und Gold zu den Gaben der Heiligen Drei Könige an das Jesuskind. Und katholische Messen ohne Weihrauchkessel, aus ...weiterlesen

Schnuller und Zahnfehlstellungen

Das Saugen dient bei Babys nicht nur der Nahrungsaufnahme, sondern wirkt auch beruhigend, weil bestimmte Hormone freigesetzt werden. Schreit das Baby, geben Eltern ihn daher gern einen Schnuller zum Trösten. Das Saugen formt den Kiefer und ist in einer frühen Phase wichtig. Doch bei langfristiger Verwendung können Schnuller Schäden am kindlichen Gebiss verursachen. Neben Daumenlutschen ...weiterlesen

Lärm macht krank: Ruhe bitte!

Lärm stört, setzt den Körper unter Stress und kann dem Gehör schaden. Bereiten Sie dem Krach ein Ende. Studien haben gezeigt: Lärm hat negative Auswirkungen auf die Psyche, beeinträchtigt das Herz-Kreislauf-Sys-tem, führt zu kognitiven Beeinträchtigungen bei Kindern und ist sehr oft für Tinnitus-Erkrankungen verantwortlich. Häufigste Folge der Lärmbelastung sind Schlafstörungen, die zu Leistungseinbrüchen führen und ...weiterlesen

Rheuma – Schmerzen lindern, die Entzündung hemmen

Moderne Medikamente sind enorm wichtig für Rheumapatienten – aber es gibt weitere Möglichkeiten, die Lebensqualität günstig zu beeinflussen. Eine wichtige Säule der Therapie ist Bewegung, eine weitere die Ernährung. Worauf Erkrankte achten sollten. Viele Menschen mit entzündlichem Rheuma neigen dazu, sich so wenig wie möglich zu bewegen: weil die Gelenke schmerzen, weil sie Angst haben, ...weiterlesen

Vorhofflimmern – Wenn das Herz stolpert oder rast

Über 1,8 Millionen Menschen in Deutschland haben Vorhofflimmern. Unbemerkt und unbehandelt kann das lebensbedrohlich werden, schlimmstenfalls droht ein Schlaganfall. Wie macht es sich bemerkbar – und was ist dann zu tun? Bei Vorhofflimmern ist das Herz meist völlig aus dem Takt. Der erste Anfall kann mit heftigen Schlägen bis in den Hals hinauf, Druckgefühl im ...weiterlesen

Kommen Sie gesund durch den Sommer!

Ob drinnen oder draußen, daheim oder unterwegs: Bei herrlichem Sonnenschein lässt sich das Leben überall genießen. Voraussetzung: Sie fühlen sich fit, bleiben gesund – und halten sich typische „Sommer-Wehwehchen“ vom Leib. Ausgerechnet wenn das Wetter am schönsten und die Laune am besten ist, haben manch unangenehme Beschwerden Hochsaison. Insektenstiche plagen Naturliebhaber, Probleme mit der Blase ...weiterlesen

Dauerhaft abnehmen ohne Verzicht

Schlanker werden ohne Hungern und schlechte Laune, aber dafür mit Genuss – das klingt prima. Und es funktioniert! Was Sie dafür tun müssen: Beim Essen ein wenig umdenken und bewusst entscheiden, was auf Ihren Teller kommt.    Abnehmen: Da denken viele Menschen automatisch an Verzicht – an ein entbehrungsreiches Leben ohne Schokolade, Frühstücksspeck und den geliebten ...weiterlesen

Gesunde Füße: Keine Chance für Pilze

Pilzbefall an den Füßen kann jeden treffen. Doch mit den richtigen Arzneimitteln und ein wenig Geduld lässt sich das Problem in den Griff bekommen. Hier unsere Tipps. Pilzsporen gibt es so gut wie überall. Sie lauern in Schwimmbädern, Umkleidekabinen und Hotelzimmern, können aber auch im eigenen Bad, über Handtücher und Schuhe von einem Familienmitglied auf ...weiterlesen

Spezialisten für Ihre Haut

Manchmal braucht unsere Gesichtshaut ein Pflege-Extra. Dann ist die Zeit der Peelings, Masken und Pflegekonzentrate gekommen. Sie verwöhnen, beleben und glätten.    Nach einem viel zu langen Arbeitstag oder einer durchfeierten Nacht verheißt der Blick in den Spiegel nichts Gutes: Der Teint sieht müde, grau und faltig aus – innerhalb von Stunden scheinen wir um Jahre ...weiterlesen

Die Corona – Epidemie zeigt: Die Apotheke vor Ort ist unersetzlich

In der Corona-Krise steht das Apotheken-Team an vorderster Front – genau wie alle anderen in Gesundheitsberufen Tätigen. Jeder gibt dabei alles: hilfsbereit und selbstlos. „Ich habe so etwas in 32 Jahren Apotheke nicht annähernd erlebt“, sagt Dr. Jutta Doebel. Für die Apothekerin aus Erftstadt bei Köln ist die Corona-Krise eine gigantische Herausforderung. Was sie und ...weiterlesen

Zahnpflegekaugummis

Was können Zahnpflegekaugummis? Weiße und gesunde Zähne sind das Ideal vieler Menschen. Professionelle Zahnreinigung und Bleeching sind Maßnahmen, um ein optisch ansprechendes Erscheinungsbild zu erreichen. Um die Zähne zu reinigen und einen frischen Atem zu bekommen, greifen viele zu Zahnpflegekaugummis. Sie sind zuckerfrei und enthalten Spuren von Mineralien, ähnlich wie Zahnpasta. Dank der handlichen Plättchen- ...weiterlesen

Spargel mit gedünstetem Lachs

Frischer Spargel und Lachs: Dieses Duo erfreut die Gesundheit und den Gaumen gleichermaßen. Wer noch eine Beilage wünscht, serviert kleine Kartoffeln dazu. Zutaten für 3 Portionen: 350 g weißer Spargel 350 g grüner Spargel 1 Prise Salz 1 Prise Zucker 2–3 Orangen 1 Beutel Sauce Hollandaise klassisch 125 g gewürfelte Butter 1/2 – 1 TL ...weiterlesen

So bleiben Kinderzähne gesund

Sobald der erste Milchzahn da ist, beginnt die Zeit der Zahnpflege. Das sollten Eltern wissen. Die Milchzähne begleiten den Menschen nur ein kleines Stück auf seinem Lebensweg. Das bedeutet aber keineswegs, dass die ersten Zähnchen vernachlässigt werden dürfen. Im Gegenteil: Milchzähne brauchen eine regelmäßige und gründliche Pflege, denn schließlich sind sie die Platzhalter für die ...weiterlesen

Was tun bei gereizten Augen?

Blütenpollen und Bildschirmarbeit, Staub und Schwimmbadwasser – vieles kann unseren Augen Stress bereiten. Dann brauchen sie Schutz und die passende Medizin.   Die Augen brennen und jucken, sind geschwollen und gerötet; es fühlt sich an, als würde ein Sandkorn im Auge sitzen … Wohl jeder Mensch kennt derartige Beschwerden aus Erfahrung. Kein Wunder, denn unsere Sehorgane ...weiterlesen

Volkskrankheit Osteoporose – Starke Knochen, ein Leben lang

Wer schon in jungen Jahren an seine Gesundheit denkt, kann Osteoporose vorbeugen. Und wenn die Knochensubstanz im Alter bereits porös ist, schützt eine gezielte Therapie vor Stürzen, Schmerzen und Brüchen. Unsere Knochen sind starre, leblose Materie? Weit gefehlt! In unserem Skelett wird unentwegt fleißig gearbeitet. Spezialisierte Zellen, sogenannte Osteoklasten, bauen altes Knochenmaterial ab. Ihre Gegenspieler, ...weiterlesen

Ran an den Spargel

Hmmm, Spargel! Alle lieben die schlanken Stangen. Zu Recht! Lecker Einen großen Topf mit Wasser, einer Prise Salz und etwas Zucker zum Kochen bringen. Die geschälten Spargelstangen hineinlegen und zwölf bis 15 Minuten köcheln lassen. Fertig ist das Kaisergemüse. Gourmets mögen es am liebsten mit einem Stich Butter. Die Verfeinerung ist aber gar nicht nötig. ...weiterlesen

Heilsamer Hautkontakt

Massage ist mehr als Wellness. Die kraftvollen Handgriffe sind eine anerkannte Heilmethode bei körperlichen und psychischen Beschwerden. Großflächiges Ausstreichen, kräftiges Kneten oder punktueller Druck: Die mechanischen Reize einer Massage gehen unter die Haut. Muskeln, Unterhautgewebe, Sehnen und Faszien, aber auch Nerven, Blut- und Lymphgefäße reagieren auf die systematische Berührung. Die Massagetherapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes ...weiterlesen

Ist Schnarchen männlich?

Jeder Dritte »zersägt« nachts das Schlafzimmer. Besonders Männer. Warum eigentlich und ist Schnarchen wirklich harmlos? Beim Schnarchen haben Männer die Nase vorn. Jeder Zweite, so eine Studie, gibt nachts solche Geräusche von sich: knattern, rasseln, schnauben. Diese Töne, die dem Mund und Rachen entschlüpfen, können eine Lautstärke von bis zu 80 Dezibel erreichen. Das entspricht ...weiterlesen